Neuer Suzuki: Jetzt in der Kompaktklasse zu Hause

Neuer Suzuki
Jetzt in der Kompaktklasse zu Hause

Ein bisschen SUV, ein bisschen Van, und ganz viel Kompaktklasse. Der Crossover SX4 präsentiert sich größer, geräumiger und effizienter als sein Vorgänger. In Sachen Allrad bleibt aber alles beim Alten.
  • 1

Bensheim; Genf / SchweizDer neue Crossover Suzuki SX4 präsentiert sich auf dem 83. Internationalen Automobilsalon in Genf (7. bis 17. März) größer, geräumiger und effizienter als der Vorgänger. Zum Verkaufsstart im Herbst stehen für den Allradler ein Diesel und ein Benziner zur Verfügung. Beide Motoren leisten jeweils 88 kW/120 PS. Der Diesel erreicht ein Drehmomentmaximum von 320 Nm, der Benziner von 156 Nm. Neben einem Fünfgang- oder Sechsgang-Handschaltgetriebe steht außerdem ein stufenloses Automatikgetriebe zur Wahl.

Der weiterentwickelte Allradantrieb des Crossovers verfügt über die vier wählbaren Stufen "Auto", "Sport", "Snow" und "Lock", die auf unterschiedlichen Fahrbahnoberflächen für ein optimales Fortkommen sorgen sollen. Mit einer Länge von 4,30 Metern, einer Breite von 1,77 Metern und einer Höhe von 1,58 Metern ist der neue Suzuki SX4 vom Kleinwagen ins Kompaktklasse-Segment aufgestiegen. Sein Radstand ist gegenüber dem Vorgänger um zehn Zentimeter auf 2,60 Meter gewachsen, was sich unter anderem in einem von 270 Liter auf 430 Liter gestiegenen Kofferraumvolumen niederschlägt. Neu ist auch das Panorama-Schiebedach mit den zwei Glasschiebe-Elementen.

Kommentare zu " Neuer Suzuki: Jetzt in der Kompaktklasse zu Hause"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was ist an diesem Auto neu?

    Seit 100 Jahren hat sich an den Autos die uns als "neu" verkauft werden nichts außer dem Designs geändert!!!

    Die Grundtechnik ( Otto- bzw. Dieselmotor ) ist über 100 Jahre alt!!!

    Glaubst Du wirklich wir sind nicht in der Lage in 100 Jahren einen neuen Antriebsmotor zu entwickeln, weg vom Öl???

    Warum erfahren wir in den Medien nichts über Freieenergie??? ( Nikola Tesla )

    Ist sie nicht gewollt???

    Hier der Nachweis von Prof. Dr. Claus W. Turtur:

    Theoretischer und praktischer Nachweis von Vakuumfeldenergie

    http://wearechangeaustria.wordpress.com/2010/06/14/teslas-raumenergie-nachgewiesen/

    Warum erfahren wir nichts davon in den Medien?

    Wem gehören eigentlich weltweit die ganzen Medien AGs?

    Sind die Medien vielleicht garnicht so frei wie wir alle glauben? :-)

    Aufwachen!!!

    Bitte nicht löschen, Herr/Frau Zensor danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%