Neupositionierung
Leipziger Automesse nur noch jedes zweite Jahr

Die AMI soll von 2010 an nur noch alle zwei Jahre ausgerichtet werden und damit nicht mehr mit der Frankfurter IAA konkurrieren.

HB LEIPZIG. "Die AMI wird dann in den geraden Jahren die einzige deutsche Automobilmesse sein", sagte Leipzigs Messechef Wolfgang Marzin am Mittwoch. Die Entscheidung, den Jahres-Turnus aufzugeben, hängt vor allem mit der Krise der Automobilbranche zusammen. Dieses Jahr hatten viele große Hersteller abgesagt. Es kamen knapp 500 Aussteller und 252.000 Besucher, davon zehn Prozent aus dem Ausland.

"Es wird künftig eine Konzentration auf wesentliche Messen geben und ich denke, die AMI kann sich da ein großes Stück vom Kuchen abschneiden", sagte der Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), Volker Lange. Ziel der Neupositionierung sei es auch, mehr Auto-Premieren nach Leipzig zu holen.

Künftig sollen zudem noch mehr Besucher aus Osteuropa angelockt werden. "Wir haben Polen, Tschechien, Ungarn und auch Russland im Visier", sagte Marzin. "Wir werden für die Polen und Tschechen die einzige erreichbare Automobilmesse sein und selbst der Moskauer Autofreund wird keine nähere Automesse finden." Er könne dann gleich "in dem einen oder anderen Werk in der Region" Autos testen und kaufen.

Die AMI war 1991 als Regionalmesse gestartet. Ziel sei es damals gewesen, den ostdeutschen Markt mit Autos zu versorgen und ein Händlernetz aufzubauen, sagte der Messe-Chef. Im ersten Jahr gab es 273 Aussteller und 120.000 Besucher. "Wir müssen nach vorne schauen und größer werden; das können wir nur, wenn wir uns national und international ausrichten", sagte Marzin. Neben Detroit sei Leipzig die weltweit einzige Automobilmesse gewesen, die es jährlich gab, sagte Lange.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%