Neuwagenkauf: VCD: Keine Diesel ohne Partikelfilter anschaffen

Neuwagenkauf
VCD: Keine Diesel ohne Partikelfilter anschaffen

dpa/gms BERLIN. Neuwagenkäufer sollten sich kein Dieselfahrzeug mehr ohne Partikelfilter anschaffen. Das rät Gerd Lottsiepen vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Berlin.

Diese Modelle würden in den kommenden Jahren überproportional an Wert verlieren und als erste bei Feinstaubalarm von Fahrverboten betroffen sein. Diese Entwicklung rücke durch den Beschluss des Bundeskabinetts zu Umweltplaketten für Kraftfahrzeuge näher, sagte der verkehrspolitische Sprecher des VCD.

Das Kabinett hatte am Mittwoch für schadstoffarme Fahrzeuge die Einführung von Aufklebern für die Windschutzscheibe beschlossen. Dieselfahrzeuge mit hohem Rußausstoß und alte Benziner ohne geregelten Katalysator sollen keine Plakette erhalten und fallen damit unter die von Ländern und Kommunen zu verhängenden Fahrverbote bei hohen Feinstaubbelastungen. Um örtliche Ausnahmen steuern zu können, werden vier weiße Plaketten mit unterschiedlichen schwarzen Schadstoffnummern eingeführt. Die Nummer richtet sich laut Lottsiepen nach den ausgestoßenen Partikeln und gasförmigen Schadstoffen.

Mit der Partikelfilter-Nachrüstung bei älteren Dieselfahrzeuge sollten Autofahrer trotzdem noch abwarten, rät Lottsiepen. Zwar sei aus Umwelt- und Gesundheitsgründen eine frühestmögliche Nachrüstung älterer Diesel wünschenswert. Um mögliche finanzielle Nachteile auszuschließen, sei eine Nachrüstung jedoch erst dann zu empfehlen, wenn Klarheit hinsichtlich der momentan diskutierten Förderung des Filtereinbaus durch den Gesetzgeber herrsche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%