Nur Detailsänderungen am Motorenprogramm
Volvo überarbeitet V50 und S40

dpa/gms GÖTEBORG. Vier Jahre nach ihrem Debüt werden der Volvo S40 und V50 jetzt dezent überarbeitet. Das teilt der schwedische Autohersteller in Göteborg mit.

Limousine und Kombi bekommen dabei vor allem eine modifizierte Frontpartie mit einem neuen Kühlergrill und ein geändertes Heck, das an schmaleren Rücklichtern und einem geänderten Stoßfänger zu erkennen ist. Einen optischen Feinschliff haben die Schweden dem Innenleben und der Ausstattung verpasst. Die Ablagen sind größer geworden, das Cockpit ziert auf Wunsch echtes Holz, und die Stereo-Anlage spielt nun auch Musik im MP3-Format. Für mehr Sicherheit sorgen sollen ein Warnblinker, der an die Airbagauslösung gekoppelt ist, und Bremslichter, die bei heftigem Pedaldruck zu blinken beginnen. Gegen Aufpreis gibt es zudem erstmals in der Baureihe auch Kurvenlicht.

Nur Details ändert Volvo am Motorenprogramm: Es bleibt nach Werksangaben bei drei Dieseln mit 80 kW/109 PS bis 132 kW/180 PS und fünf Benzinern, deren Leistung nach einem kleinen Schub für das Topmodell T5 nun von 74 kW/100 PS bis 125 kW/170 PS reicht. Neu ist eine Kombination von Motor und Getriebe. Denn nach dem Sommer wird der stärkste Diesel auch mit Handschaltung erhältlich sein. Wann die neuen Modellen in Deutschland an den Start gehen und wie sich die Preise mit dem Facelift ändern, hat Volvo noch nicht mitgeteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%