Offroader überarbeitet
Baukasten-Modell: Ford steht beim Freelander Pate

Generationswechsel beim Land Rover Freelander. Nach neunjähriger Produktion blasen die Engländer bei ihrem kompakten Geländegänger am Jahresende zum Halali. Sicher ist, dass der Freelander erwachsener werden soll, und das heißt in erster Linie länger.

15 Zentimeter ist die Karroserie länger als die des Vorgängers. Die Gesamtlänge von 4,45 Meter ändert sich dadurch aber nur rudimentär. Der Grund: das früher außen am Heck montierte Reserve-Rad verschwindet im Kofferraum. Optisch orientiert sich der Einsteiger-Landy am Range Rover Sport. Seine Technik basiert auf dem Ford Focus. Neu konstruiert wurde die Hinterachse des Freelanders, um dessen Gelände-Eigenschaften zu optimieren. Bei der Motorisierung hilft der Griff in den Ford-Baukasten: So kommt der Turbodiesel von Ford, und die beiden Benziner liefert die Tochter Volvo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%