Oldies an der virtuellen Leine
Diebstahlschutz für alte Porsche

Alte Porsche sind meist teuer und begehrt. Auch bei Dieben. Diesen will der Stuttgarter Hersteller nun mit einem GPS-Tracker zum Nachrüsten das Leben schwer machen.
  • 0

Porsche hat ein GPS-basiertes Diebstahlschutzsystem für Oldtimer der Marke entwickelt. Kernstück ist ein nachrüstbares, autarkes Sensoren-Paket, das an einer verborgenen Stelle im Fahrzeug montiert wird und mit einem Porsche-Callcenter kommuniziert.

Der Fahrer kann über eine App den aktuellen Standort abfragen und wird alarmiert, wenn sich das Fahrzeug bewegt oder einen vorher definierten Bereich verlässt. Bei unbefugtem Zugriff informiert das Servicecenter die Polizei. Darüber hinaus kann der Halter per Funkbefehl das wiederholte Starten des Motors verhindern.

Der Einbau des Tracking Systems und der Abschluss des damit verbundenen Servicevertrags erfolgt ausschließlich bei Vertragshändlern und -werkstätten. Mit einem optional erhältlichen Spannungswandler wird das Porsche Classic Vehicle Tracking System auch in den Modellen des Porsche 356 mit Sechs-Volt-Bordnetz einsetzbar sein.

Einen Preis für das ab Anfang 2018 verfügbare „Porsche Classic Vehicle Tracking System“ nennt der Hersteller noch nicht. Für Porsche-Neuwagen kostet das System knapp 2.000 Euro.

Kommentare zu " Oldies an der virtuellen Leine: Diebstahlschutz für alte Porsche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%