OLG-Urteil
Bei Stau-Umfahrung Grundstücksausfahrt beachten

Ein Autofahrer, der an einer wartenden Fahrzeugschlange vorbeifährt, muss auf Grundstücksausfahrten achten. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt hervor.

HB FRANKFURT/M. Verletzt er diese Sorgfaltspflicht, so muss er bei einer Kollision mit einem herausfahrenden Wagen den überwiegenden Teil der Haftung übernehmen (Az.: 24 U 138/05). Das Gericht verurteilte einen Autofahrer dazu, einem Fahrzeughalter 60 Prozent des am Fahrzeug entstandenen Schadens zu ersetzen.

Die Tochter des Mannes war mit dem Auto ihres Vaters aus einer Tankstellenausfahrt gefahren. Auf der rechten Spur hatte sich eine Schlange gebildet, die Autofahrerin wollte auf die linke Spur. Der verurteilte Autofahrer fuhr mit hoher Geschwindigkeit links an dem Stau vorbei und kollidierte mit dem Fahrzeug der jungen Frau.

Das OLG hielt beiden vor, an dem Unfall schuld zu sein. Der überwiegende Schuldvorwurf treffe jedoch den vorbeifahrenden Autofahrer. Er hätte auf die Tankstellenausfahrt achten müssen und bei genügender Sorgfalt festgestellt, dass die wartenden Autofahrer vor der Ausfahrt eine Lücke gelassen hatten. Daher hätte er mit dem Herausfahren von Fahrzeugen rechnen müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%