Opel-Kleinwagen
In drei Jahren ohne Benzinmotor

Opel plant einen Kleinwagen mit reinem Elektroantrieb. Im Jahr 2014 soll das Fahrzeug in den Handel kommen. Der Elektro-Kleinwagen soll dann tatsächlich ganz ohne einen zusätzlichen Benzinmotor auskommen
  • 0

RüsselsheimAnders als der für diesen Herbst angekündigte Ampera soll der neue Stadtwagen des Rüsselheimer Autoherstellers auf einen so genannten Range Extender verzichten: So kann er selbst keinen Strom mit einem kleinen Benzinmotor nachproduzieren, sondern ist nur auf Batterien angewiesen. Die Technologie erprobt der Hersteller derzeit in drei umgebauten Meriva, die im Forschungsprojekt MeRegio in Stuttgart und Karlsruhe eingesetzt werden.

Zum ersten Mal in Serie gehen soll sie in dem Kleinwagen, der unterhalb des Corsa angesiedelt sein wird. Zur geplanten Markteinführung Ende 2012 wird es das Fahrzeug zunächst als Benziner und Diesel, 2014 dann auch in einer Elektroversion geben, sagte ein Opel-Sprecher.

Die Meriva-Prototypen fahren mit einem Elektromotor, der dauerhaft 82 PS leistet und bei Vollgas kurzfristig 109 PS bereitstellt. Damit beschleunigt er in elf Sekunden auf 100 km/h, ist aber elektronisch auf 130 km/h limitiert. Die Akkus haben eine Kapazität von 16 kWh und reichen für 64 Kilometer. Danach muss der Meriva zum Volltanken an die Steckdose. Das dauert dank Schnellladung nur 90 Minuten.

Mit den Testfahrten beim MeRegio-Projekt erprobt Opel neben dem Antrieb im Zusammenspiel mit den Energieversorgern vor allem die intelligente Akkuladung: Deshalb wurde der Wagen so programmiert, dass der Akku vor allem dann geladen wird, wenn Strom aus regenerativer Produktion verfügbar und besonders günstig ist. Außerdem können die Prototypen ihren Strom auch wieder ins Netz einspeisen, wenn der Besitzer gerade nicht fahren, aber dafür zum Beispiel mit preiswertem Öko-Strom die Wäsche waschen will.

Testfahrten im E-Modus: Derzeit erprobt Opel im Meriva die Technologie für einen Elektroantrieb, der in einem Stadtwagen ab 2014 in Serie gehen soll.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Opel-Kleinwagen: In drei Jahren ohne Benzinmotor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%