Opel und Chevrolet
Ampera und Volt sind „Car of the Year 2012“

Der Opel Ampera und der Chevrolet Volt haben am Vorabend des Genfer Autosalons gemeinsam den „Car of the Year 2012“ Award gewonnen. Doch die Freude über den Preis ist nicht ungetrübt.
  • 0

Genf/SchweizLicht und Schatten liegen für das Elektrolimousinen-Duo Opel Ampera und Chevrolet Volt dicht beisammen. Gerade hatte General Motors einen Produktionstopp der Modelle für fünf Wochen von Ende März bis Ende April verkündet, weil die Nachfrage besonders nach dem Volt hinter den Erwartungen zurück geblieben war, da haben die beiden Limousinen nun gemeinsam den „Car of the Year 2012“ Award gewonnen.

Die Jury, bestehend aus 59 führenden Automobiljournalisten aus 23 europäischen Ländern, belohnte mit der Wahl der Elektroautos den Mut und die Innovationskraft von General Motors. Mit deutlichem Abstand setzen sich Opel Ampera/Chevrolt Volt mit insgesamt 330 Punkten vor dem VW Up (281 Punkte) und dem Ford Focus (256 Punkte) durch.

Die Elektroautos aus dem GM-Konzern treten damit die Nachfolge des Nissan Leaf an, der 2011 die begehrteste Auszeichnung der Autowelt gewonnen hatte.

Die Endausscheidung fand erstmals im Rahmen des Genfer-Automobilsalons statt. Der Vorstandsvorsitzende der Adam Opel AG, Karl-Friedrich Stracke und Susan Docherty, President und Managing Director von Chevrolet Europe, nahmen gemeinsam den „Car of the Year 2012“ Award von Jury-Präsident Hakan Matson entgegen.

Kommentare zu " Opel und Chevrolet: Ampera und Volt sind „Car of the Year 2012“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%