Pressebericht
Audi stellt Kleinwagen A1 erst in Tokio vor

dpa/tmn STUTTGART. Audi wird nach Informationen der Zeitschrift „auto motor und sport“ seinen neuen Kleinwagen A1 nun doch nicht wie erwartet auf der Automesse IAA im September in Frankfurt vorstellen.

Stattdessen soll er erstmals im Herbst auf der Autoshow in Tokio präsentiert werden, berichtet das Magazin. Der Hersteller wolle den A1 dann als Hybrid-Modell zeigen. Die Basisversion solle zu einem Preis von knapp unter 20 000 Euro auf den Markt kommen. Audi erwarte, jährlich 80 000 bis 100 000 Exemplare des Kleinwagens abzusetzen und vor allem dem Mini Konkurrenz zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%