Laut Exxon Mobil werden auch 2040 noch die meisten Autos einen Verbrennungsmotor haben. Die Energiewende geht eher schleichend voran.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn wirklich plötzlich alle E-Auto fahren würden, wäre unsere Zivilation beendet. Das traut sich aber keiner sagen.

  • Elektroautos gibt es seit über 100 Jahren. Warum sollte es jetzt einen Quantensprung bei der Entwicklung geben?

  • Die Prognose ist denke ich sehr gewagt. Wer weiß, was geschieht, wenn es bei der Entwicklung der Batterien einen Quantensprung gibt.

  • Eine Vorhersage über den Autobestand im Jahr 2040 ist sehr, sehr gewagt. Sofern keine massive Umvolkung zu einem weniger ökogläubigen (mehr islamischen) Volk stattfindet wird die Anzahl der Autos in Deutschland erheblich abnehmen und der Anteil der Elektromobile schneller steigen.

    Der Autor der Studie ist sich wahrscheinlich nicht der in Deutschland sehr konsequenten Umsetzung ökoreligiöser Visionen bewusst. Fr. Merkel hat das Auto mit Verbrennungsmotor zur "Brückentechnologie" erklärt, eine NGO wird vom Bundeshaushalt finanziert um Fahrverbote einzuklagen, Messungen in den Städten werden manipuliert, abwegige Emissionswerte in den EU Richtlinien festgeschrieben, die Qualitätsmedien haben eine intensive Kampagne gegen das Auto lanciert. Eine ernsthafte Gegenwehr der Bevölkerung gegen den Ökoterror spüre ich nicht.

    Es ist durchaus nicht auszuschliessen, dass die Batterietechnik in den kommenden beiden Jahrzehnten 1 - 2 Technologiesprünge macht und eine Marktverschiebung zum E-Mobil auch ohne Schikanen und Verboten stattfindet.

Mehr zu: Prognose von Exxon Mobil - 2040 fahren noch zwei Drittel der Autos mit Verbrennungsmotor

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%