Projekt „Begleitetes Fahren mit 17“
Wer begleitet übt, baut weniger Unfälle

Wer mit 17 Jahren in Begleitung von Mutter oder Vater Auto fährt, verhält sich im Verkehr nach einer Untersuchung von Prof. Joachim Stiensmeier-Pelster zurückhaltend.

HB GIESSEN. „Jugendliche, die in Begleitung ihrer Eltern hinter dem Steuer sitzen, fahren vorsichtiger und halten sich streng an die Verkehrsvorschriften“, sagte der Gießener Psychologe in einem dpa-Gespräch. Diese Jugendlichen verursachten in ihren ersten selbstständigen Fahrmonaten weniger Unfälle als junge Menschen, die mit 18 Jahren ihren Führerschein machten. „Wenn sie später mit 18 Jahren allein fahren dürfen, fahren sie weiter umsichtig.“

Der Psychologe bezieht sich auf erste Ergebnisse einer Studie zum Projekt „Begleitetes Fahren mit 17“. Für die Untersuchung verglich Stiensmeier-Pelster die Anzahl der Unfälle und Verkehrsverstöße von niedersächsischen Jugendlichen, die mit 17 Jahren begleitet gefahren sind, und solchen, die mit 18 Jahren ihren Führerschein gemacht haben. Berücksichtigt wurden dabei die ersten drei Monaten des Allein- Fahrens.

Niedersachsen führte als erstes Bundesland das Fahren mit 17 Jahren ein. „Dabei hat sich gezeigt, dass Jugendliche, die in Begleitung Fahrpraxis gesammelt haben, in den ersten drei selbstständigen Fahrmonaten etwa 40 Prozent weniger Unfälle bauen“, sagte Stiensmeier- Pelster. Nach der Phase begleiteten Fahrens bauten Jugendliche nicht nur weniger Unfälle. Sie verstießen auch nur etwa halb so oft gegen Vorschriften. Nach Angaben des Psychologen machten bislang mehr als 30 000 Jugendliche bei dem Pilotprojekt „Begleitetes Fahren mit 17“ in Niedersachsen mit.

Die Studie soll laut Stiensmeier-Pelster im Juni 2007 abgeschlossen werden. Erst dann gebe es tatsächlich verlässliche Daten. „Wir gehen aber davon aus, dass sich - wie schon mit den ersten Ergebnissen angedeutet - zeigen wird, dass begleitetes Fahren die Unfallwahrscheinlichkeit von Führerscheinneulingen mit 18 Jahren senkt“, sagte der Wissenschaftler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%