PS-starke Cabrios
Frischluft-Flitzer sind besonders wertstabil

Cabrios sind oft Spaßautos, die zusätzlich zum Erstfahrzeug gekauft werden. Umso wichtiger, dass die Liebhaberstücke nicht zu stark an Wert verlieren. Die Schwacke-Auswertung hält einige Überraschungen bereit.
  • 0

Passend zum Sommer haben die Marktbeobachter von Schwacke mehr als 50 Frischluft-Flitzer mit verschiedenen Motorisierungen verglichen. Ihr Fazit: PS-starke Cabrios sind besonders wertstabil.

Am meisten Wert behält laut Auswertung der Porsche Boxster: Nach 36 Monaten und 45.000 Kilometern Laufleistung kann man beim Weiterverkauf noch 65,8 Prozent des ursprünglichen Kaufpreises verlangen. Bei den sportlichen Cabrios an zweiter und dritter Stelle liegen BMW Z4 sDrive 20i (59,4%) und BMW 325i (58,1%).

Die Analysten haben die Restwerte in zwei weiteren Klassen, Kompakt-Cabrios und kleinen Cabrios, ermittelt. Bei den kleinen Sommerflitzern liegt BMW-Konzernmarke Mini vorn, das Cooper S Cabrio hat Restwert von 59,1 Prozent. Es folgt der Mazda MX-5 1.8 MRZ (57,5%). Auf dem dritten Platz liegt überraschenderweise der japanische Zweisitzer Daihatsu Copen (55,8%), der allerdings seit einigen Jahren bereits nicht mehr in Deutschland verkauft wird.

Dass BMW-Cabrios besonders wertstabil sind, zeigt auch das Ranking unter den kompakten Oben-ohne-Modellen: Hier hat der BMW 135i mit Stoffmütze nach drei Jahren noch 56,4 Prozent seines Preises erhalten. Ähnlich gut schneidet das VW Golf Cabrio ab, das als leistungsstarker GTI 55 Prozent seines Preises erhält. Auf Rang drei liegt der Peugeot 308 CC HDi FAP 163 (53,1%).

Das Restwert-Ranking unterstreicht, dass Cabrios besonders aus emotionalen Gründen gekauft werden: Unter den jeweils drei ersten in drei Fahrzeugklassen findet sich mit dem Peugeot 308 CC nur ein einziges Modell mit einem sparsamen Dieselmotor, ansonsten liegen die leistungsstarken Benziner beim Werterhalt an der Spitze.

Kommentare zu " PS-starke Cabrios: Frischluft-Flitzer sind besonders wertstabil"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%