Nachrichten
Radler müssen auf freigegebenem Fußgängerweg Schritt fahren

Radfahrer müssen auf Fußgängerwegen, die durch ein Zusatzschild für sie freigegeben sind, im Schritttempo fahren. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Berlin Mitte hervor, auf das der Anwalt-Suchservice in Köln aufmerksam macht.

dpa/gms BERLIN/KöLN. Radfahrer müssen auf Fußgängerwegen, die durch ein Zusatzschild für sie freigegeben sind, im Schritttempo fahren. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Berlin Mitte hervor, auf das der Anwalt-Suchservice in Köln aufmerksam macht.

Dabei ging es um einen Radfahrer, der auf einem solchen Weg mit 20 bis 30 „Sachen“ unterwegs war und mit einem nach rechts in ein Grundstück einbiegenden Autofahrer zusammenstieß.

Der Radler habe durch seine hohe Geschwindigkeit gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen, urteilten die Richter. Allerdings solle der entsprechende Passus vor allem Fußgänger schützen. Daher treffe den Autofahrer in diesem speziellen Fall der größere Teil der Schuld, weil er beim Abbiegen seine Sorgfaltspflicht verletzt habe. (Az.: 113 C 3 014/04)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%