Recht
Polizei ist nicht immer nötig

Kurz nicht aufgepasst, zu langsam reagiert, schon ist es passiert: ein Autounfall. Meistens bleibt es bei leichten bis mittelschweren Blechschäden, nur bei jedem zehnten Unfall werden Menschen verletzt.

FRANKFURT. Doch es gibt jede Menge Fallen und rechtliche Kniffe, die selbst bei einem Blechschaden belastende Folgen haben können. Über manche Gegebenheiten sind viele Autofahrer, und vor allem die Fahranfänger, schlecht oder sogar falsch informiert.

So mancher hat schon davon gehört, dass man kein schriftliches Schuldeingeständnis am Unfallort abgeben sollte, selbst wenn man glaubt, Schuld zu haben. Genau genommen sollte man es nicht einmal mündlich tun. „Wer das tut, gefährdet unter Umständen sogar seinen Versicherungsschutz“, warnt Verkehrsanwalt Hans-Jürgen Gebhardt. Und wenn sich die Versicherung des augenscheinlich Schuldigen weigert, den Schaden zu begleichen, ist das auch nicht im Sinne des Geschädigten. Den Unfallhergang mit dem Gegner möglichst neutral zu rekonstruieren, ist wiederum sinnvoll, auch wenn die Polizei nicht gerufen wird.

Die Polizei kommt in Hessen übrigens nicht, um Bagatellschäden ohne verletzte Personen aufzunehmen. In anderen Bundesländern kommt sie auch bei kleinen Schäden, lässt sich dann in der Regel aber viel Zeit und gibt sich keine Mühe bei der Unfallaufnahme. „Die Polizei ist auch gar nicht dazu dazu da, die Schuldfrage zu klären“, betont Stephan Schweda vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wem Schuld am Unfall zuzurechnen ist, bestimmt letzten Endes die Versicherung.

Ist man am Unfall nicht schuld, sollte man sich auf jeden Fall den Gutachter selbst suchen und das nicht der gegnerischen Versicherung überlassen. „Nur die allerdümmsten Kälber suchen sich ihren Metzger selbst“, meint dazu Verkehrsanwalt Gebhardt. Tipps zur Gutachtersuche sollte man sich bei seinem Anwalt geben lassen. „Denn viele Gutachter sind nicht so unabhängig, wie sie sich bezeichnen“, erklärt Gebhardt.

Seite 1:

Polizei ist nicht immer nötig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%