Reisen & Verkehr
Bei Unfall im Ausland am besten selbst Beweise sichern

Rund 100 000 deutsche Auto-Urlauber sind nach Schätzungen des Auto Clubs Europa (ACE) jährlich in einen Unfall im Ausland verwickelt. Für den Fall der Fälle sollten Autofahrer einige Hinweise beachten:

HB STUTTGART. So sollte man sich bei einem Unfall nicht darauf verlassen, dass die Polizei vor Ort alle Informationen zur Regulierung des Schadens festhält. Es sei am besten, selbst Beweise zu sichern, etwa mit Fotos von der Unfallstelle und den Beschädigungen am Fahrzeug.

Außerdem sollten die Beteiligten ihre Halter- und Versicherungsdaten austauschen und auch den standardisierten europäischen Unfallbericht in der jeweiligen Landessprache zur Hand haben. Auf keinen Fall dürfe irgendetwas unterschrieben werden, was man etwa wegen unzureichender Sprachkenntnisse nicht vollständig verstanden habe.

Der Auto Club rät auch dazu, eine gültige internationale grüne Versicherungskarte mitzunehmen. Sie ist kostenlos und kann bei der Versicherung auch kurzfristig angefordert werden. Die grüne Karte dient im Ausland zum Nachweis einer Haftpflichtversicherung für Kraftfahrzeuge und ist in manchen Ländern sogar Pflicht. Auf der Rückseite stehen die Anschriften von Büros, an die sich Geschädigte wenden können. Dadurch werde die Schadensregulierung erheblich einfacher.

In vielen Ländern wie etwa Griechenland, Portugal, Rumänien, Spanien, Tschechien oder der Türkei liegen die Mindestdeckungssummen des Kfz-Haftpflichtschutzes den Angaben zufolge unter dem deutschen Niveau. Deshalb sollte bei Reisen in diese Länder eine zeitlich begrenzte Kaskoversicherung abgeschlossen werden. Wer mit dem Auto etwa nach Russland fährt, muss laut ACE dort ohnehin eine separate Haftpflichtversicherung abschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%