Nachrichten

_

Renault, Citroen, Peugeot: Die Franzosen verlassen das Auto-Oberhaus

Ganz leise hat Citroen 2012 die Produktion des C6 eingestellt. Damit sind französische Autohersteller komplett raus aus der automobilen Oberklasse. Ruhmloses Ende einer langen, aber nicht immer erfolgreichen Tradition.

Bild 1 von 16

Dass die Luft für viele Autohersteller ab der oberen Mittelklasse dünn wird, ist eine Binsenweisheit. Der Weltmarkt ist dank BMW, Mercedes und Audi ziemlich fest in deutscher Hand. Daneben haben sich asiatische Hersteller etabliert.

Die großen Drei aus Frankreich, Citroen, Peugeot und Renault haben dagegen den Anschluss komplett verloren. Dabei war vor allem Peugeot als ältester französischer Autohersteller über Jahrzehnte eine feste Größe im automobilen Oberhaus. Beispielsweise mit dem 601, der zwischen 1934 und 1935 in rund 4.000 Exemplaren entstand ...

Bild: PR