Roller und Motorräder
Rückruf für drei Yamaha-Modelle

Besitzer von drei Yamaha-Modellen müssen mit ihrer Maschine in die Werkstatt. Der japanische Hersteller ruft den Roller XF50 Giggle und die Motorräder XVS950A und XVS1300A zurück.
  • 0

NeussBeim Roller sind Fahrzeuge des Typs SA35 betroffen, deren Fahrgestellnummer auf die Ziffern 1000100101 bis 1000140208 endet. In Deutschland gibt es davon laut Yamaha 506 Exemplare. Bei diesen Rollern kann Wasser in die Gas- und Bremszüge eindringen, das bei Temperaturen unter null Grad gefriert. Das kann für den Fahrer gefährlich werden, weil sich die Bremse nicht mehr löst oder nur schwer betätigen lässt.

Bei den Motorrädern XVS950A und XVS1300A gibt es dagegen mit undichten Kraftstoffleitungen Probleme, die insgesamt 1646 Maschinen betreffen. Bei der 950 gilt die Rückrufaktion für alle Typ-VN02-Modelle mit Nummern zwischen 1000000301 und 1000006020.

Bei der 1300 müssen Maschinen des Typs VP26 mit Nummern zwischen 1000000301 und 1000004961 in die Werkstatt. Die Reparaturarbeiten dauern den Angaben nach sowohl beim Roller als auch bei der XVS950A rund eine Stunde, Besitzer der XVS 1300 A müssen etwa 90 Minuten einplanen.

Kommentare zu " Roller und Motorräder: Rückruf für drei Yamaha-Modelle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%