Rückruf bei General Motors
1,4 Millionen Autos von Brandgefahr betroffen

Brandgefahr bei älteren Autos von General Motors: Hartes Abbremsen kann ein Feuer im Motorraum auslösen. Betroffen sind 1,4 Millionen Fahrzeuge, vorwiegend in den USA. Unfälle und Tote habe es bislang nicht gegeben.

BangaloreGeneral Motors ruft 1,4 Millionen ältere Fahrzeuge wegen Brandgefahr in die Werkstätten. Beim harten Abbremsen könnten Öltropfen auf den heißen Auspuffkrümmer gelangen und ein Feuer im Motorraum auslösen, teilte der größte US-Autobauer am Dienstag mit. Betroffen seien Autos der Baujahre 1997 bis 2004, mit 1,3 Millionen die meisten in den USA und der Rest in Kanada und Mexiko.

In den letzten sechs Jahren seien in diesem Zusammenhang 19 kleinere Verletzungen gemeldet worden. Unfälle oder Tote habe es nicht gegeben. Im Skandal um defekte Zündschlösser hat sich GM zuletzt mit den US-Behörden auf die Zahlung von 900 Millionen Dollar Strafe geeinigt. Mit den Problemen werden 124 Todesfälle in Verbindung gebracht.

Auch Fiat Chrysler rief am Dienstag rund 141.000 Fahrzeuge in den USA zurück. Bei neuen Wagen des Modells Ram Pickup geht es den Angaben zufolge um einen Fehler bei der Hinterachse, der möglicherweise dazu führen könne, dass sich ein Rad löst. Bei Jeep Cherokee SUVs könnten Kabel der Klimaanlage zu nahe an dem Auspuffkrümmer verbaut worden sein, wodurch ein Brand entstehen könnte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%