Rückrufakton Fünf Triumph-Modelle müssen in die Werkstätten

Fehlerhafte Blinkerschäfte verschiedener Triumph-Modelle veranlassen den britischen Hersteller zu einem großen Rückruf. Weltweit sind 22.033 Motorräder betroffen, 2.689 Stück davon in Deutschland.
Kommentieren
Triumph ruft weltweit 22.033 Motorräder in die Werkstätten, 2 689 davon in Deutschland. Quelle: PR

Triumph ruft weltweit 22.033 Motorräder in die Werkstätten, 2 689 davon in Deutschland.

(Foto: PR)

Rosbach von der HöheFehlerhafte Blinkerschäfte der Triumph-Modelle Tiger 800, Speed Triple, Street Triple, Daytona 675 und Tiger 1050 der Baujahre 2012 und 2013 veranlassen Triumph nun zu einem Rückruf. Alle vier Blinker können während der Fahrt so abknicken, dass der nachfolgende Verkehr das Blinksignal nicht erkennen kann.

Von der Rückrufaktion sind weltweit 22.033 Motorräder betroffen, 2. 689 Einheiten davon in Deutschland. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) schreibt in den nächsten Tagen die Fahrzeughalter an und fordert sie dazu auf, die Blinker bis 31. Mai 2013 bei ihrem Händler kostenlos austauschen zu lassen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Rückrufakton: Fünf Triumph-Modelle müssen in die Werkstätten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%