S-Klasse
Mercedes schickt S 600 und S 320 ins Rennen

Der Autobauer Mercedes-Benz rundet ein halbes Jahr nach der Markteinführung die Modellpalette seiner S-Klasse-Luxuslimousinen ab.

HB STUTTGART. Hinzu kommen das Flaggschiff S 600 und das Einsteiger-Dieselmodell S 320. Mit mindestens 67 000 Euro müssen S-Klasse-Fahrer dabei deutlich tiefer in die Tasche greifen als bei den Konkurrenten BMW und Audi, die in der Oberklasse stärker geworden sind.

Mercedes-Benz teilte am Montag mit, die S-Klasse sei nun auch als S 600 mit einem 517 PS starken Biturbo-Zwölfzylinder erhältlich und koste ab Werk ab 143 724 Euro. Damit müssen die Käufer im Vergleich zum Vorgängermodell knapp zehn Prozent mehr als bisher auf den Tisch legen. Für das Einsteigermodell S 320 mit einem 235 PS starken Dieselmotor müssen mindestens 67 048 Euro oder sieben Prozent mehr als für das Vorgängermodell bezahlt werden. Die im Jahr 1998 gestartete Vorgängerbaureihe der S-Klasse war bereits ab knapp 62 600 Euro zu haben, das weltweit als Luxussymbol geltende Modell S 600 kostete bisher knapp 131 000 Euro. Bereits seit Ende Juni sind bei den Händlern die neuen Modelle S 350 und S 500 zu haben.

Die Neuauflage der technisch und optisch überholten Oberklasselimousine S-Klasse bildet den Höhepunkt der Modelloffensive von Mercedes-Benz in diesem Jahr. Daneben wurde auch die geländegängige M-Klasse und die kleinste Baureihe A-Klasse überholt. Neu auf den Markt kamen die B- und die R-Klasse. Mit den neuen Modellen soll der Absatz der Mercedes Car Group, zu der auch die Nobelmarke Maybach und der Kleinwagenhersteller Smart gehören, den Vorjahreswert von weltweit 1,227 Mill. Fahrzeugen übertreffen.

Von der Oberklasse-Konkurrenz aus München und Ingolstadt setzt sich Mercedes-Benz trotz der jüngsten Absatzeinbußen auf dem wichtigen deutschen Heimatmarkt mit der S-Klasse beim Preis deutlich nach oben ab. Ein Audi A8 ist ab 60 900 und ein 7-er BMW ab 63 300 Euro zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%