Saab 9-3
Die Produktionsbänder rollen wieder an

Seit fast zwei Jahren ist kein neuer Saab mehr gebaut worden. Nun kündet zumindest der Start der Vorserienproduktion von der anstehenden Rückkehr der Marke.
  • 0

Das Saab-Werk im schwedischen Trollhättan hat die Pkw-Produktion wieder aufgenommen. Beim ersten seit der Insolvenz vor zwei Jahren gebauten Auto handelt es sich um eine Vorserien-Version der vom neuen Besitzer National Electric Vehicle Sweden (NEVS) angekündigten Wiederauflage des Saab 9-3. Noch im Herbst soll die reguläre Produktion beginnen, bis 2014 will NEVS auf Basis des Mittelklassemodells ein Elektroauto entwickeln.

Die schwedische Traditionsmarke Saab gehörte bis Anfang 2010 zu General Motors und wurde dann vom kleinen niederländischen Sportwagenbauer Spyker übernommen. Ende 2011 musste Saab jedoch Insolvenz beantragen. Im Juni übernahm NEVS, ein chinesisch-japanisches Konsortium, die Marke.

Kommentare zu " Saab 9-3: Die Produktionsbänder rollen wieder an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%