Nachrichten

_

Sicherungspflicht: Gemeinde haftet für Verkehrsschild

Eine Gemeinde haftet grundsätzlich für Sachschäden durch ein umgewehtes Verkehrsschild. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Neubrandenburg hervor.

dpa/tmn NEUBRANDENBURG. Eine Gemeinde haftet grundsätzlich für Sachschäden durch ein umgewehtes Verkehrsschild. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Neubrandenburg hervor, über das die Fachzeitschrift "NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht" berichtet.

Anzeige

Das gelte zumindest dann, wenn Träger des Verkehrsschildes durchgerostet war und die Gemeinde nachweislich auf regelmäßige Kontrollen verzichtet hatte (Aktenzeichen: 3 O 224/08). Das Gericht gab in dem Fall der Schadenersatzklage eines Autofahrers statt. Der Mann hatte neben einem Verkehrsschild geparkt. Bei starkem Wind brach das Schild am Träger ab und stürzte auf den Wagen. Die Gemeinde verwies darauf, bei den Sturmschäden handle es sich um höhere Gewalt, für die sie nicht hafte.

Das Landgericht war dagegen der Auffassung, die Gemeinde habe ihre Verkehrssicherungspflicht verletzt. Denn bei regelmäßigen Sichtkontrollen wäre ihr der Rostansatz aufgefallen, und sie hätte den Träger ausgewechselt.

  • Die aktuellen Top-Themen
Wenn es ungemütlich wird: So kommen Sie sicher durch den Herbst

So kommen Sie sicher durch den Herbst

Der Herbst ist zuweilen eine ungemütliche Jahreszeit – besonders für Autofahrer. Verkehrsteilnehmer müssen sich jetzt auf Nebel, Glätte und frühe Dunkelheit einstellen. Gefahren lauern aber nicht nur während der Fahrt.

Electra Glide Ultra Limited Low: Harley senkt die Hemmschwelle

Harley senkt die Hemmschwelle

Die Electra Glide Ultra Limited ist das Schwergewicht in der Harley-Davidson-Familie. Wem die mehr als 400 Kilogramm Motorrad zu viel Respekt einflößen, kann ab sofort zur ultraniedrige „Low“-Version greifen.

Mercedes-Benz 240 D 3.0: Ein Diesel wie noch nie

Ein Diesel wie noch nie

Er machte den Selbstzünder gesellschaftsfähig. Mit dem Mercedes 240 D 3.0 verlor der Diesel den Ruf des trägen Traktoren- und Taxiantriebs. Vor 40 Jahren feierte Daimlers erster schneller Diesel Premiere.