Sonst droht Bußgeld
Auf Österreichs Autobahnen auch tagsüber Licht einschalten

Wer in Österreich ohne Licht mit dem Auto unterwegs ist, muss seit Samstag mit einem Bußgeld rechnen.

HB WIEN. Autofahrer, die - auch tagsüber - mit nicht eingeschalteten Scheinwerfern erwischt werden, müssen eine Strafe von 15 Euro (bei guter Sicht) bis zu 5 000 Euro (bei schlechter Sicht) bezahlen.

Laut einer Untersuchung des Wiener Verkehrsministeriums fahren bereits 92 Prozent aller heimischen Autofahrer am Tag mit Licht, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Samstag berichtete. Die Verordnung „Licht am Tag“ für mehrspurige Kfz trat schon am 15. November 2005 in Kraft.

In einigen europäischen Ländern gibt es ein „Lichtfahrgebot“ - in unterschiedlicher Ausprägung - teilweise schon seit den siebziger Jahren. Speziell die skandinavischen Länder gelten diesbezüglich als Vorreiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%