Start im Frühjahr
BMW bringt M3 als Limousine

dpa/tmn MÜNCHEN. BMW bietet den M3 erstmals seit 13 Jahren wieder als Limousine an. Wie der Hersteller in München mitteilt, wird es das Sportmodell nach dem Start des Coupés in diesem Herbst vom kommenden Frühjahr an auch als Viertürer geben.

Angetrieben wird auch dieses Modell vom neu entwickelten V8-Motor, der aus vier Litern Hubraum 309 kW/420 PS schöpft und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern (Nm) erreicht.

Das Aggregat beschleunigt den Viertürer in 4,9 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h) und erlaubt eine elektronisch auf 250 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit. Den Verbrauch gibt BMW mit durchschnittlich 12,9 Litern an. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 295 Gramm pro Kilometer.

Die wesentlichen Designmerkmale des M3 werden laut BMW vom Coupé auf die Limousine übertragen. Die Motorhaube habe deshalb die markanten „Powerdomes“. Zudem trage die Limousine ebenfalls die auffälligen „Kiemen“ in der Flanke. Außerdem gebe es eine neu entwickelte Heckschürze mit integriertem Diffusor und eine kleine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel. Auch im Innenraum sind die beiden M3-Versionen weitgehend identisch.

Der Preis für die Limousine beträgt nach Angaben des Unternehmens 64 750 Euro. Bei Coupé und Limousine des M3 will es BMW nicht belassen. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen ist auch ein M3 Cabrio in Vorbereitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%