Straßenverkehr
Wer bei Unfällen mit Tieren haftet

Ausgebüchste Kühe, entlaufene Pferde, Wild beim Abendspaziergang: Auch ohne Braunbär Bruno passieren unheimliche Begegnungen zwischen Autofahrern und Tieren. Die Gerichte beschäftigt die Frage: Wer zahlt den Schaden?

Kuh: Ein Autofahrer kollidierte auf der Landstraße mit einer Milchkuh. Der Besitzer des streunenden Rindviehs konnte sich nicht erklären, wie es dahin gekommen war. Er habe die Kuh ordnungsgemäß auf eine mit 1,30 Meter hohem Stacheldraht umzäunte Wiese gebracht. Zahlen musste der Bauer trotzdem: Er konnte nicht belegen, dass der Zaun regelmäßig kontrolliert wird und dass ein unbemerktes Ausbüchsen der Kuh auf dem Weg vom Stall zur Wiese unmöglich sei (Oberlandesgericht Hamm, 9 W 45/05).

Pferd: Auch der Besitzer eines Pferdegehöfts musste Schadensersatz zahlen, nachdem ein ausgebüchster Gaul einem Franken vors Auto gelaufen war. Dass das Tor zu den Stallungen geschlossen war, reichte den Richtern nicht. Sie monierten, dass weiter gehende Sicherheitsmaßnahmen unterblieben seien, etwa um Unbefugte von der Anlage fernzuhalten (Oberlandesgericht Nürnberg, 9 U 3987/03).

Rentier: Ein Urlauber wich in Norwegen Rentieren aus und donnerte gegen einen Baum - Totalschaden. Auf den Kosten blieb er sitzen. Die Versicherung müsse laut Geschäftsbedingungen nur für Unfälle mit Wildtieren zahlen, die in Paragraf 2 des Bundesjagdgesetzes aufgeführt seien. Dazu gehörten Hirsch und Reh, nicht aber Rentier und Elch. Die Beschränkung auf die deutsche Tierwelt sei auch in Zeiten des Massentourismus zulässig (Oberlandesgericht Frankfurt, 7 U 190/02).

Reh: Nach Ausweichmanövern in Deutschland können Versicherer die Zahlung aber nicht mit dem Argument verweigern, dass die Identität des entkommenen Tieres ungeklärt sei und es sich auch um einen Elch gehandelt haben könne. Elche seien hier zu Lande in aller Regel nicht anzutreffen, so die Richter. Zudem habe ein Zeuge die Version des Bruchpiloten bestätigt. Demnach war ein Reh auf die Straße gelaufen (Landgericht Frankfurt, 2-23 O3 01/05).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%