Strategische Partnerschaft
Conti und VW arbeiten bei Hybridautos zusammen

Der Automobilzulieferer Continental entwickelt gemeinsam mit dem Volkswagen-Konzern die Technik für die geplanten Hybridfahrzeuge des Automobilherstellers.

HB FRANKFURT. Die Sparte Continental Automotive Systems habe mit Volkswagen eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung und Lieferung der Leistungselektronik für zukünftige Hybridprojekte geschlossen, teilte Continental am Montag mit. Zudem habe VW der Continental-Sparte und dem Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen den Auftrag für ein Hybridantriebsmodul erteilt. Angaben über den Auftragswert machte das Unternehmen nicht.

Autos mit Hybrid-Technologie werden bei niedrigeren Geschwindigkeiten - etwa in der Stadt - von einem Elektromotor angetrieben, für Langstreckenfahrten nutzen die Fahrzeuge einen konventionellen Benzinmotor. Die Leistungselektronik gehört dabei Continental zufolge zu den wichtigsten Bereichen des Hybridantriebs. Sie sorge für die Umsetzung von Befehlen für das elektrische Fahren. Bei dem Auftrag für Hybridantriebsmodule sei Continental ebenfalls für die Leistungselektronik verantwortlich. ZF Friedrichshafen liefere hier unter anderem die Elektromaschine und die Kupplung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%