Studie auf Genfer Autosalon
Bertone baut Roadster auf Panda-Basis

dpa/gms TURIN. Der italienische Karosseriebauer Bertone feiert seinen 95. Geburtstag beim Genfer Autosalon (8. bis 18. März) mit der Studie eines kompakten Roadsters. Das teilt das Unternehmen in Turin mit.

Der kleine Zweisitzer mit flacher, rahmenloser Frontscheibe, tief liegenden Schalensitzen und breit geschwungenem Überrollbügel steht auf der Plattform des Fiat Panda. Auch der Antrieb, ein 1,4- Liter-Vierzylinder mit 73 kW/100 PS, stammt aus dem Fiat-Kleinwagen.

Mit dem Roadster erinnert das Unternehmen an eine ganze Reihe von sportlichen und kompakten Fiat-Modellen, die von Bertone gestaltet wurden. Beginnend mit dem Fiat 500 Barchetta aus dem Jahr 1947, wurden den Angaben zufolge mittlerweile mehr als 50 Designstudien oder Serienmodelle für Fiat entworfen und produziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%