Studie
Kleinwagen bereiten genau so viel Freude wie Luxusautos

Fahrer von Luxusautos haben im Alltag nicht mehr Freude hinterm Steuer als andere. Denn langfristig verhindert die Macht der Gewohnheit, sich an kostspieligen Anschaffung dauerhaft erfreuen zu können.
  • 5

Ann Arbor/USAFahrer von Luxusautos haben im Alltag nicht mehr Freude hinterm Steuer als andere. Denn langfristig verhindert die Macht der Gewohnheit, sich an kostspieligen Anschaffung dauerhaft erfreuen zu können. Dies haben Wissenschaftler der University of Michigan festgestellt (Journal of Consumer Psychology). Bei der Untersuchung mussten Autofahrer das Vergnügen ihrer letzten Fahrten einschätzen.

Unabhängig vom Preis des Autos waren sie mehr oder weniger angenehm. Begründung der Wissenschaftler: Während der Fahrt denkt der Fahrer beispielsweise an Einkäufe, den Job oder sein Privatleben, aber nicht an das Auto, in dem er gerade sitzt. Menschen, die sich bewusst auf das Luxusauto konzentrieren, können aber sehr viel Freude daran haben – genauso wie Autofahrer im unteren Preissegment.

Kommentare zu " Studie: Kleinwagen bereiten genau so viel Freude wie Luxusautos"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • wichtig ist, was in dem Artikel auch gesagt wurde, die Konzentration auf das Auto, auf die Tätigkeit, auf das Hier und Jetzt - dann ist Genuss möglich - und das funktioniert bei einem guten Auto mit den Jahren eher besser als schlechter

  • 3 wochen, ok ... also ich kann mir auch nach monaten ein breites grinsen nicht verkneifen, wenn hinter mit der boxer startet und heiser losbrüllt :-)

  • @ guido.wirtz
    SEHR gut kommentiert.
    Frei nach dem Motto "Manchmal ist wenger eben mehr."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%