Superbenzin 42,5 teurer, Bahntickets bis zu 36 Prozent
Seit 2000: Preis für Diesel um 75,9 Prozent gestiegen

Die Preise für Superbenzin und Diesel sind seit dem Jahr 2000 förmlich explodiert. Super wurde um 42,5 und Diesel um 75,9 Prozent teurer, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

ap WIESBADEN. Anlässlich des "Europäischen autofreien Tags" am 22. September verglichen die Statistiker die Mobilitätspreise aus dem August mit denen zur Zeit des ersten "Autofreien Tages" im August 2000.

Insgesamt stiegen die Preise für den Kauf und die Unterhaltung von Kraftfahrzeugen in den vergangenen acht Jahren um 25,2 Prozent. Den Grund für das deutliche Plus sehen die Statistiker vor allem im Preisanstieg bei Kraftstoffen. Sie sorgten dafür, dass die Teuerung beim Autofahren deutlich stärker ausfiel als der Anstieg der durchschnittlichen Verbraucherpreise (plus 15,6 Prozent).

Die Preise für neue Autos legten seit 2000 um 12,1 Prozent zu. Bahntickets für den öffentlichen Personennahverkehr verteuerten sich um 36,3 Prozent, im Schienenfernverkehr wurden die Tickets um 27,0 Prozent teurer. Erfreulich für alle, die auf das Fahrrad umgestiegen sind: Die Preise für Fahrräder kletterten lediglich um 3,0 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%