Tchibo kooperiert mit Asstel
KFZ-Versicherung vom Kaffeeröster

Wer eine Tchibo-Filiale betritt, hält dort immer seltener nach gerösteten Kaffeebohnen Ausschau. Angebote von BHs über Jogginghosen bis zur Wohnungseinrichtung locken die Schnäppchenjäger. Mittlerweile bietet der Konzern auch Finanzdienstleistungen an.

FRANKFURT. Mit einer KFZ-Versicherung will der Kaffee-Discounter jetzt die zuletzt finanziell arg gebeutelten Autofahrer werben. Der Markt der Autoversicherungen ist hart umkämpft. Zahlreiche Anbieter senken zum neuen Jahr die Preise. Die meisten Tarife müssen zum 30. November gekündigt werden. Tchibo garantiert Kunden, die bis zum 30. November wechseln, für das nächste Jahr eine einmalige Zahlung von 100 Euro, falls der Benzinpreis im ersten Halbjahr 2006 über 1,55 Euro pro Liter -steigen sollte. Als großen Vorteil der Tchibo-Versicherung sehen Experten, dass sie täglich gekündigt werden kann.

Tchibo kooperiert bei seinem Versicherungsgeschäft seit neuestem mit dem Versicherer Asstel. Zuvor hatte das Unternehmen mit Axa zusammengearbeitet arbeitet.

Von Alfa bis Zonda: Alle Handelsblatt Auto-Bildergalerien auf einen Blick

Die Finanzdienstleistungen sind mittlerweile ein festes Standbein für Tchibo. So gibt es zum Beispiel auch Hausratsversicherungen vom Kaffeeröster. Neben den Versicherungen bietet Tchibo auch Kredite an.

Der Erfolg auch in fremden Marktsegmenten, beruht auf dem Image des Unternehmens. Seit über 55 Jahre ist Tchibo auf dem Markt. Kunden verbinden mit dem Namen Kaffee, der zu einem günstigen Preis angeboten wird. Dieses Image übertragen die Kunden auch auf andere Angebote wie Bekleidung, Haushaltsgeräte oder eben Versicherungen. „Die Bohnen strahlen auf die Fusselbürste aus“, sagte Marc Schwieger von der Werbeagentur Scholz & Friends dem „Stern“. Tchibos Ruf als Schnäppchenparadies begann in der Nachkriegszeit. Kunden bekamen zusätzlich zu ihrem Kaffee ein Geschirr- oder Schnupftuch. In den Zeiten des Wirtschaftwunders lockte vor allem die wiederverschließbare Kaffeedose.

Seitdem hat Tchibo sein Angebot immer stärker ausgeweitet. Zuerst kamen Depots in Bäckereien. Seit 1972 bietet Tchibo Non-Food-Produkte an. Mittlerweile macht diese Sparte über die Hälfte des Umsatz aus.

Für die Schnäppchen müssen die Kunden dafür nicht einmal eine der zahlreichen Filialen betreten. Tchibo gehört heute zu den größten deutschen Internet-Händlern.

Link:
»www.tchibo.de/kfz

Quelle: »NEWS Frankfurt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%