Testfahrt
Tödlicher Autounfall bei 500 km h in Südafrika

Mit 500 Stundenkilometern ist ein Südafrikaner in den Tod gerast, der einen neuen Weltrekord für Landfahrzeuge aufstellen wollte. Allerdings handelte es sich bei seinem Gefährt nicht um ein herkömmliches Auto, sondern um ein Düsenflugzeug auf Rädern.

HB PRETORIA. Das von einem Jet-Triebwerk angetriebene Fahrzeug war nach Angaben der Zeitung „Volksblad“ in voller Fahrt plötzlich seitlich ausgebrochen und hatte sich mehrfach überschlagen. Der aus Pretoria stammende 40-jährige Fahrer war am Dienstag nahe dem Ort Verneukpan (Nord-Provinz) auf einer Testfahrt, als sich der Unfall ereignete. Die eigentliche Rekordfahrt war für den nächsten Tag geplant.

Den zweifelhaften Rekord des schnellsten Landfahrzeugs der Welt hält das britische Thrust SSC - im Prinzip eine bemannte Rakete auf Rädern, an der seitlich zwei Strahltriebwerke von Rolls-Royce mit Nachbrennern angebracht sind. 1997 fuhr das Gefährt in der Wüste von Nevada über eine Meile mit der Durchschnittsgeschwindigkeit von 1227,985 km/h und damit schneller als der Schall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%