Tokyo Motor Show
BMW erwartet deutliche Absatzsteigerungen in Asien

Der deutsche Premiumhersteller BMW erwartet für dieses Jahr erhebliche Steigerungen beim Autoabsatz in Asien.

HB TOKIO. „Wir erwarten Verkaufszahlen jenseits der Marke von 100.000 Fahrzeugen für ganz Asien in diesem Jahr“, sagte BMW-Chef Helmut Panke am Mittwoch auf einer Veranstaltung am Rande der Automesse Tokyo Motor Show. In den ersten neun Monaten hatte BMW auf dem gesamten asiatischen Kontinent 81.000 Autos verkauft. Im vergangenen Jahr wurden hier 95.000 Autos abgesetzt. Panke setzte eine Zielmarke von mindestens 150.000 verkauften Autos in Asien für das Jahr 2008.

» Fotostrecke:  Die Highlights der Tokio Motor Show 2005

Die Volkswagen-Tochter Audi erwartet für den wichtigsten asiatischen Absatzmarkt Japan in diesem Jahr Absatzsteigerungen von 17 Prozent, wie der Vertriebschef für Japan, Walter Hanek, in Tokio erklärte. In den ersten neun Monaten des Jahres seien Steigerungen von 17 Prozent erreicht worden. Das bilde auch die Zielmarke für das Gesamtjahr, sagte Hanek. Damit werde ein Jahresverkauf von Audi zwischen 15.000 und 16.000 Autos in Japan erreicht. „Im Vergleich zu BMW und Mercedes-Benz haben wir unser Potenzial noch nicht ausgereizt“, sagte Hanek zu den Aussichten für den japanischen Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%