Toyota
Corolla-Nachfolger Auris kommt im Frühjahr

dpa/gms KÖLN. Im Frühjahr 2007 wird Toyota mit dem Auris das Nachfolgemodell des Corolla auf den Markt bringen. Zum Start gibt es den 4,22 Meter langen und 1,76 Meter breiten Auris als Drei- oder Fünftürer, wie der japanische Autohersteller in Köln mitteilte.

Zur Wahl stehen je zwei Benzin- und Dieselmotoren. Das Basismodell bekommt einen 1,4 Liter großen Benziner mit 71 kW/97 PS. Darüber rangiert ein neu entwickelter 1,6-Liter mit 91 kW/124 PS. Einstiegsdiesel wird der zwei Liter große D-4D-Motor mit Partikelfilter sein, der 93 kW/126 PS leistet. Alternativ bietet Toyota auch im Auris den 2.2 D-Cat-Motor mit 130 kW/177 PS an, bei dem ein spezieller Katalysator neben den Rußpartikeln auch die Stickoxidemissionen reduzieren soll.

Beide Diesel werden mit Sechsgang-Getriebe ausgeliefert. Für den stärkeren Benziner gibt es als Alternative auch ein automatisiertes Schaltgetriebe, das mit Schaltwippen vom Lenkrad aus bedient werden kann.

Auf dem Pariser Autosalon Ende September war das Kompaktklasse- Modell noch als Studie zu sehen. Die Serienfassung wird nun Anfang Dezember auf der Motorshow in Bologna enthüllt. Wenige Wochen später soll der Auris zu den Händlern kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%