Traditionspflege
Paris huldigt der Göttin

Vor 50 Jahren wurde eine Legende geboren: Citroën baute die erste DS. Liebhaber feiern den Geburtstag des Klassikers, der schon de Gaulle das Leben rettete, mit einer Parade

PARIS. In sechs Reihen stehen sie auf der Avenue Foch, vom Triumphbogen bis zur Porte Dauphine – in Cremegelb und Weinrot, Weiß und Schwarz, die flache Schnauze und das schmale Heck blitzblank poliert, das abfallende Dach und die glatten Blechteile von der Herbstsonne angestrahlt. Dann winken die Helfer in ihren hellgrünen Neonjacken, ein sattes Brummen erfüllt die Luft. Die lang gestreckte, schmeichelnde Form erhebt sich mit einem leisen Seufzen – erst vorne, dann hinten. die Lenkung zischt und die Wagen gleiten davon.

Rund 1 600 Citroën DS setzen sich in Bewegung und bilden einen kilometerlangen Korso. „La déesse“, die Göttin, nennen die Franzosen das Auto – ein technisches Gesamtkunstwerk, das Citroën im Oktober 1955 vorstellte. Gestern feierte Paris den 50. Geburtstag des Klassikers mit einem der weltweit größten DS-Treffen.

Von überall her sind sie gekommen, elegante viersitzige Cabrios und Coupés, riesige Kombis und Limousinen in allen Farben des Regenbogens. Der Freiburger DS-Liebhaber Manfred Weber staunt über den außergewöhnlich guten Zustand der meisten Autos: „Waren hier nur Wagen ohne Schramme zugelassen?“ Grinsend lässt ein dicker Italiener die Sirene seines weißen DS-Krankenwagens aufheulen. „Pronto Intervento“ – schnelle Hilfe verspricht der Schriftzug auf der Tür.

Die äußere Gestalt des Klassikers ist bis heute einzigartig: runde Front, lange Schnauze ohne Kühlergrill. An der Form von Fischen hat sich der Designer Flaminio Bertoni orientiert. Und die hinteren Blinker brachte er in Trompetenform oben am Dach an. Er schuf auch das Gangsterauto Traction Avant, die Ente und den Ami 6.

Seite 1:

Paris huldigt der Göttin

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%