Triumph Tiger 800
Mittelklassebike für Abenteurer

Für abenteuerlustige Motorradfahrer bringt der britische Hersteller Triumph im nächsten Jahr ein neues Mittelklassebike in den Handel. Die Tiger 800 wird in zwei Ausführungen erhältlich sein, sie ist trotz Geländeoptik aber vor allem für Stadt und Landstraße gemacht - und tritt vor allem gegen die erfolgreiche BMW F 800 an.
  • 0

dpa/tmn MAILAND. Die neue Tiger 800 von Triumph wird in zwei Ausführungen erhältlich sein. Das Bike ist trotz Geländeoptik vor allem für die Stadt und Landstraße gemacht. Es verfügt über Leichtmetall-Gussrädern und eine auf 810 Millimeter absenkbare Sitzhöhe.

Mit der hochbeinigeren Tiger 800 XC bedient Triumph die Reiseenduro-Klientel. Lange Federwege und ein 21-Zoll-Speichenrad stehen für die Offroad-Qualitäten.

Für Vortrieb sorgt ein 799 Kubikzentimeter großer Dreizylindermotor mit 95 PS. Beide Varianten hat Triumph jetzt auf der Motorradmesse Eicma in Mailand (2. bis 7. November) erstmals gezeigt.

Die Sitzhöhe der Tiger 800 lässt sich variieren, beträgt aber mindestens 81 Zentimeter. Serienmäßig haben beide Modellversionen einen 650-Watt-Generator an Bord, der problemlos mehrere Stromverbraucher wie Zusatzscheinwerfer und Navi versorgen kann. Ein abschaltbares ABS und eine verstellbare Tourenscheibe gibt es nur gegen Aufpreis.

Als kleineres Schwestermodell der Tiger 1 050 schickt Triumph die Tiger 800 unter anderem gegen die BMW F 800 ins Rennen. Zu Preisen machte das Unternehmen noch keine Angaben.

Kommentare zu " Triumph Tiger 800: Mittelklassebike für Abenteurer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%