Tuning
Mansory wagt mehr McLaren

Autotuner Mansory aus Brand präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon eine überarbeitete Version des englischen Supersportwagen McLaren MP4-12C.
  • 0

BrandMit einem spektakulären Fahrzeug bestreitet Mansory aus dem bayerischen Brand seinen Auftritt beim Genfer Automobilsalon. Der Tuner hat sich den englischen Supersportwagen McLaren MP4-12 vorgenommen. Das Karosseriepaket verändert den zweisitzigen Mittelmotorsportwagen aus der Formel-1-Schmiede umfassend.

Dazu zählen unter anderem eine leichte Motorhaube mit sichtbaren Carbon-Flächen, eigens entwickelte Tagfahrleuchten oder weitere Carbon-Teile wie Dach- und Frontspoiler, Heckschürze und Spiegelgehäuse oder Seitenschweller.

Mit einer neuen Hochleistungsauspuffanlage, einem geänderten Motormanagement und Sportluftfilter steigt die ursprüngliche Motorleistung von 447 kW/608 PS auf 493 kW/670 PS. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Mansory 353 km/h an.

Neue Leichtmetallräder mit 20 Zoll Durchmesser für die Vorderachse und 21 Zöller für die Hinterachse und ein umfangreiches Veredelungsprogramm des Innenraums runden das Mansory-Angebot für den McLaren MP4-12 C ab.

Kommentare zu " Tuning: Mansory wagt mehr McLaren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%