Uhrenkönig Hayek kommt auch im hohen Alter nicht zur Ruhe
Swatch-Erfinder nimmt neuen Anlauf für Umweltauto

Der Schweizer Uhrenkönig Nicolas G. Hayek, geboren am 19. Februar 1928, nimmt nach dem Kleinwagen Smart einen neuen Anlauf für ein umweltfreundliches Auto.

HB ZÜRICH. Im Gegensatz zum schließlich von Daimler Benz produzierten benzingetriebenen Smart soll dieses Mal eine auf Wasserstofftechnologie und Brennstoffzellen basierendes System entwickelt werden, das nicht nur als Auto-Hybridantrieb sondern auch für die Stromversorgung von Wohnhäusern verwendet werden könnte.

Ein Konsortium für das Projekt hat Hayek nach Angaben vom Mittwoch nun zusammen. Neben dem von seiner Familie kontrollierten Uhrenkonzern Swatch werden das Westschweizer Elektrizitätsunternehmen Groupe E, eine weiter nicht genannte große internationale Bank und die Eidgenössischen Hochschulen eine Holding gründen, die die Entwicklung und die Herstellung der Systeme vorantreiben soll.

Aus dem Smart-Projekt mit dem Daimler-Konzern hatte sich Hayek Ende der 90er Jahren zurückgezogen, da der deutsche Konzern seine Umweltvorstellungen nicht alle umsetzten wollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%