Umfrage
Autofahrer geben nicht viel auf gesunde Snacks

Autofahrer sind für gesunde Ernährung kaum zu begeistern - zumindest solange sie unterwegs sind. Gegen Burgerketten und süße Naschereien haben Vollkornbrot und Apfel keine Chance.
  • 0

MünchenWährend fast ein Drittel (31 Prozent) der deutschen Autofahrer nach eigenen Angaben Schokolade, Gummibärchen und Kekse als Snack bevorzugen, greift nur ein Fünftel (19 Prozent) auf gesunden Proviant zurück. Das ergab eine Umfrage des Innofact-Instituts im Auftrag des Kraftfahrzeug-Verkaufsportals Autoscout24. Demnach sind auch Burger und Pommes Frites beliebt, wenn bei der Autofahrt der Hunger kommt.

Knapp ein Drittel (27 Prozent) bevorzugten diese Art Fast Food. Unabhängig davon ist vielen Autofahrern die umweltgerechte Müllentsorgung wichtig (74 Prozent), wobei 9 Prozent Kompostierbares aus dem Fenster werfen würden. Und vor allem jüngere Autofahrer zwischen 18 und 29 Jahren entsorgen ihren Müll gern schon einmal im Handschuhfach (58 Prozent).

Die Umfrage unter rund 1.000 Autofahrern ergab zudem: Knapp drei Viertel halten zum Essen immerhin an und machen ein Pause.

Kommentare zu " Umfrage: Autofahrer geben nicht viel auf gesunde Snacks"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%