Urteil
Wasser im Gebrauchtwagen

Der Käufer eines Gebrauchtwagens hatte wenig Freude mit seiner Neuerwerbung. Ständig drang Wasser in den Wagen, Fahrten bei Regen waren unmöglich.

Zweimal versuchte der Autohändler vergeblich, die undichte Stelle zu finden. Danach hatte der Kunde die Nase voll: Er stellte den Wagen vor die Tür des Händlers und verlangte sein Geld zurück. Der Verkäufer weigerte sich. Der Streit ging vor Gericht, wo die Richter dem Käufer Recht gaben (Oberlandesgericht Karlsruhe, 12 U 112/04). Ein solches Auto sei nicht zumutbar, langfristig drohten Rostschäden und die Verschrottung, hieß es in dem Urteil.

Quelle: Wirtschaftswoche 46/2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%