Versicherung zahlt nur die Hälfte
Nach Unfall: Auto zu früh verkauft

Das Auto überstand die Karambolage halbwegs glimpflich, zumindest blieb es fahrtüchtig. Der Besitzer sparte sich die Reparatur und wollte von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers die 3 216 Euro für eine Reparatur laut Gutachten lieber in bar.

DÜSSELDORF. Doch Die Assekuranz überwies nur 1 600 Euro: Der Mann habe das Auto vier Monate nach dem Unfall für 3 500 Euro verkauft, ein unbeschädigtes Exemplar hätte ihm 5 100 Euro gebracht.

Mehr als die Differenz von 1 600 Euro stehe ihm nicht zu. Der Bundesgerichtshof stimmte zu (Az.: VI ZR 192/05). Zwar hätten Besitzer auch Anspruch auf Reparaturkostenersatz, wenn sie das Auto nicht in Ordnung bringen lassen. Das gelte aber nur, wenn sie den Wagen nach dem Unfall mindestens sechs Monate behalten. Wer früher verkaufe, zeige "kein Interesse an der weiteren Nutzung".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%