Versuchsreihe mit mehreren Hundert Autos
BMW testet Elektro-Mini

BMW bereitet eine Versuchsreihe mit Elektro-Minis vor. Das Werk in Oxford (England) baue dazu Fahrzeuge ohne Motor, Getriebe und Kraftstofftanks, die dann beim Mutterkonzern in München mit elektrischen Antrieben ausgerüstet werden.

dpa/tmn MüNCHEN/OBERPFAFFENHOFEN. Das sagte BMW-Sprecher Cypselus von Frankenberg in München. Es handele sich dabei um mehrere hundert Fahrzeuge, die in den kommenden zwölf bis 18 Monaten für verschiedene Tests eingesetzt werden sollen.

"Mit diesem Schritt möchte die BMW Group erste Erkenntnisse gewinnen, wie die Mobilität auf Grundlage rein elektrisch betriebener Fahrzeuge effizient gestaltbar ist", sagte BMW-Vorstandsvorsitzender Norbert Reithofer. Details zur Antriebstechnik und möglichen Fahrleistungen wollte BMW zu diesem Zeitpunkt noch nicht mitteilen.

Informationen der Branchenzeitschrift "Automotive News Europe" zufolge sollen 500 Elektro-Minis im US-Bundesstaat Kalifornien zum Einsatz kommen. Die Online-Ausgabe des in Oberpfaffenhofen erscheinenden Magazins beruft sich dabei auf "Konzernquellen". 490 Elektro-Minis sollen demnach an ausgewählte Kunden in Kalifornien vermietet werden, die restlichen zehn Exemplare als Vorführwagen dienen. BMW-Sprecher von Frankenberg wollte sich zu dem Bericht auf Nachfrage nicht äußern. Das seien "Spekulationen", sagte er.

Laut "Automotive News Europe" sollen die Mini-Elektrofahrzeuge BMW auch dabei helfen, neue strenge Zulassungsregeln in Kalifornien zu erfüllen. Diese schreiben vor, dass nur diejenigen Hersteller in Kalifornien Autos verkaufen dürfen, die ein sogenanntes "zero emission"-Fahrzeug im Programm haben - also eines ohne jeglichen lokalen Schadstoffausstoß, wie es etwa bei Elektrofahrzeugen der Fall ist. Die beteiligten BMW-Ingenieure gehörten der neuen Konzernabteilung "Project i" an, die weltweit neue Fahrzeugkonzepte mit geringen Emissionswerten für Ballungsräume entwickeln soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%