Vertriebschef hegt ehrgeize Pläne
Brilliance startet verspätet in Deutschland

Die ersten Autos der Marke Brilliance werden Anfang April in deutschen Schauräumen stehen. Damit wagt der erste chinesische Autobauer den Sprung nach Europa.

HB FRANKFURT. Nach Aussage von Hans-Ulrich Sachs, Chef des europäischen Generalimporteurs HSO, wird die Duisburger Händlerorganisation Difa den Brilliance in Teilen Deutschlands vertreiben. Sachs hatte zuvor lange nach einem Vertriebspartner gesucht, nach Informationen aus Branchenkreisen winkten aber mehrere namhafte deutsche Großhändler ab.

Der Joint-Venture-Partner von BMW startet mit einer Mittelklasse-Limousine, die in ihrer Größe fast an die Mercedes E-Klasse reicht. Das mit europäischer Unterstützung entwickelte Modell BS 6 soll zu Preisen unter 20 000 Euro angeboten werden. Noch im laufenden Jahr soll mit dem BS 4 ein zweites, kleineres Modell folgen. Nach einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Puls können sich immerhin 23,8 Prozent der deutschen Autokäufer vorstellen, sich ein Auto aus China zuzulegen. Das bestärkt Sachs trotz der starken asiatischen und europäischen Konkurrenz in seiner Einschätzung, dass „jede Zeit ihre Lücken und Chancen bietet“.

Nach den ursprünglichen Plänen wollte Sachs die Verträge für den gesamten deutschen Markt bereits bis Ende Januar unter Dach und Fach haben. Die Verzögerung, die er angesichts der „großen Aufgabe, eine chinesischen Marke zu etablieren“ als „undramatisch“ ansieht, lässt Sachs nicht von seiner Verkaufsprognose abrücken. In diesem Jahr plant der ehemalige VW-Vorstand, rund 15 000 Autos in Europa abzusetzen. 2010 sollen es schon 75 000 Fahrzeuge sein.

Während für die Benelux-Staaten, Frankreich und die Schweiz bereits eine Handelsorganisation gefunden wurde, sah sich Sachs in Deutschland zu einem Zwischenschritt gezwungen: Die HSO-Gesellschafter gründeten für den größten europäischen Markt eine eigene Vertriebsorganisation, die Brilliance Motors (Deutschland). Denn offenbar war keine der ganz großen Adressen bereit war, den Vertrieb zu übernehmen. Sachs Ziel ist es, bis Ende 2008 europaweit etwa 700 Verkaufs- und Servicepunkte für den Brilliance-Vertrieb aufzubauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%