Nachrichten
Volvo-Chef fordert weltweit einheitliche Motoren-Standards

Die Autoindustrie werde derzeit noch durch unterschiedliche technische Vorgaben behindert, die die Entwicklung und den Bau von Motoren verteuerten sowie die Schadstoffverringerung erschwerten, sagte der Manager.

HB STOCHHOLM. Der Chef des schwedischen Nutzfahrzeugherstellers Volvo, Leif Johansson, fordert weltweit einheitliche Standards für Motoren. Die Autoindustrie werde derzeit noch durch unterschiedliche technische Vorgaben behindert, die die Entwicklung und den Bau von Motoren verteuerten sowie die Schadstoffverringerung erschwerten, sagte der Manager der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagausgabe).

Johansson forderte, die Industrie sollte gemeinsam mit der EU und anderen Industrieländern die vereinheitlichten Standards der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa unterstützen.

Derzeit müssten Hersteller, die wie Volvo den gesamten Weltmarkt versorgten, noch mindestens drei unterschiedliche Motorenmodelle für Europa, die Vereinigten Staaten und Japan bauen, beklagte Johansson.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%