Volvo
Mehr Flexifuel-Modelle für Deutschland

dpa/gms KöLN. Nach Ford und Saab wird jetzt auch Volvo in Deutschland Autos für den Betrieb mit Ethanol anbieten. Zunächst sollen der C30, der S40 und der V50 als so genannte Flexifuel-Fahrzeuge importiert werden, wie Volvo Deutschland in Köln mitteilt.

Die Preise liegen etwa 400 Euro über den Preisen für die normalen Benziner und beginnen bei 21 050 Euro für den C30, 23 460 Euro für den S40 und 25 320 Euro für den V50. Angebtrieben werden alle drei Modelle dem Hersteller zufolge von einem 1,8 Liter großen Vierzylinder, der 92 kW/125 PS leistet und mit nahezu jeder beliebigen Mischung aus Benzin und Ethanol betrieben werden kann. Verkauft wird Ethanol laut Volvo an derzeit knapp 100 Tankstellen als E85 mit einer Beimischung von 15 Prozent Superbenzin.

Der Vorteil von Ethanol liegt laut Volvo in der Herstellung des Kraftstoffs. Er wird nicht aus fossilen Reserven sondern aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und hat deshalb eine deutlich bessere CO2-Bilanz. Gegenüber einem herkömmlichen Otto-Motor sinke der Ausstoß des Klimagases um bis zu 80 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%