Nachrichten

_

Von AMG erstarkte A-Klasse: Wenn schon, denn schon

Bisher hat sich AMG aus der Kompaktklasse vornehm herausgehalten, und nur große Mercedes getunt. Mit dem A 45 änderst sich das nun, und zwar richtig: Allradantrieb und 360 PS sprechen eine deutliche Sprache.

Der neue A 45 AMG mit 360 PS aus zwei Litern Hubraum und Allradantrieb ist im Moment ohne direkte Konkurrenz. Sein ganzes Potential kann er auf der Rennstrecke unter Beweis stellen. Quelle: PR
Der neue A 45 AMG mit 360 PS aus zwei Litern Hubraum und Allradantrieb ist im Moment ohne direkte Konkurrenz. Sein ganzes Potential kann er auf der Rennstrecke unter Beweis stellen. Quelle: PR

AffalterbachDie grundsätzlich neue Ausrichtung der neuen Mercedes A-Klasse hin zu mehr Sportlichkeit verstärken die Schwaben jetzt nochmals mit der überaus potenten AMG-Version ihres kompakten Golf-Gegners. Weder Audi mit dem A3, noch VW mit dem Golf oder BMW mit dem 1er haben etwas gleichwertiges im Angebot. Angetrieben wird die Power-A-Klasse von einem neu entwickelten 2,0-Liter-Turbomotor. Mit seiner Höchstleistung von 360 PS ist er zur Zeit der stärkste Serien-Vierzylinder der Welt.

Anzeige

Mercedes A-Klasse von AMG Der stärkste Vierzylinder-Turbo der Welt

  • Mercedes A-Klasse von AMG: Der stärkste Vierzylinder-Turbo der Welt
  • Mercedes A-Klasse von AMG: Der stärkste Vierzylinder-Turbo der Welt
  • Mercedes A-Klasse von AMG: Der stärkste Vierzylinder-Turbo der Welt
  • Mercedes A-Klasse von AMG: Der stärkste Vierzylinder-Turbo der Welt

Auch die Literleistung von 133 kW/180 PS ist ein herausragender Wert, mit dem sogar viele Supersportwagen nicht aufwarten können. Der neue Lamborghini Aventador wartet zum Beispiel nur mit schlappen 107,7 PS pro Liter Hubraum auf. Auch das maximale Drehmoment des AMG-Hochleistungstriebwerks von 450 Newtonmeter garantiert ein gewaltiges Vortriebspotential in allen Lebenslagen. Damit das Ansprechverhalten eines so kleinvolumigen und leistungsstarken Motors auch alle Erwartungen der Kunden erfüllt, ist er mit einem sogenannten Twinscroll-Turbolader ausgestattet. Der garantiert, dass der Ladedruckaufbau von bis zu 1,8 bar spontan geschieht. Ein Hochleistungs-Kühlsystem basiert auf den Komponenten des SLS AMG und schließt die Kühlung des Getriebeöls mit ein.

Seitenschweller, eine große Frontschürze mit riesigen Lüftungsöffnungen und 18-Zoll-Felgen sorgen für einen sportlichen Auftritt. Quelle: PR
Seitenschweller, eine große Frontschürze mit riesigen Lüftungsöffnungen und 18-Zoll-Felgen sorgen für einen sportlichen Auftritt. Quelle: PR

Damit diese opulente Leistung auch sicher in Vortrieb umgesetzt wird, ist der A 45 AMG serienmäßig mit Allradantrieb und einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstet. Das Getriebe kann über drei Fahrprogramme per Knopfdruck je nach Wunsch unterschiedlich programmiert werden. Dazu kommt die Funktion "Race Start", die für optimale Beschleunigung sorgt. Ganze 4,6 Sekunden sollen für den Spurt von Null auf 100 km/h vergehen und als Höchstgeschwindigkeit liegen elektronische begrenzte 250 km/h an. Im normalen Fahrbetrieb ist der A 45 AMG als Fronttriebler unterwegs.

  • Die aktuellen Top-Themen
Moto Guzzi V7 Special: Eine Guzzi ist eine Guzzi ist eine Guzzi

Eine Guzzi ist eine Guzzi ist eine Guzzi

Ein Motorrad muss nicht unbedingt viel Leistung haben, um Spaß zu machen. Manchmal reichen schon 48 PS und ein paar ganz einfache Zutaten, wie sie Moto Guzzi in seine V7 gepackt hat.

Automesse in Peking: Die großen Unbekannten

Die großen Unbekannten

Die noch junge Autoindustrie Chinas präsentiert sich nicht ohne Stolz auf der Automesse in Peking. Kaum noch Kopien, dafür jede Menge trendiger SUV sollen die eigenen Bürger von den westlichen Modellen weglocken.

Turbotechnik im Motorradbau: Aufgeladen oder abgeblasen?

Aufgeladen oder abgeblasen?

Aus dem Automobilbau sind Turbomotoren nicht mehr wegzudenken. Sie bringen viel Leistung bei geringem Verbrauch. Für Motorräder gab es in den 80er Jahren ebenfalls Turbomodelle - ein Riesen-Flop. Aber warum eigentlich?