Vorschau: 2006 wird das Jahr der Nischenmodelle

Vorschau
2006 wird das Jahr der Nischenmodelle

HB GELSENKIRCHEN/LIMBURG. 2005 lagen Billigautos und familienfreundliche Fahrzeuge im Trend. In 2006 geht es vor allem um Nischen: „Vielfalt bestimmt das Angebot“, sagt Automobilwirtschaftler Prof. Ferdinand Dudenhöffer von der Fachhochschule Gelsenkirchen.

Nick Margetts vom Marktbeobachter Jato Dynamics in Limburg rechnet mit rund 5 000 verschiedenen Fahrzeugversionen, Ausstattungs- und Modellvarianten. Und mit vielen Neuerungen bei den Sonderausstattungen: „Erfinderische Entwickler und kluge Marketingstrategen treiben die Optionspreislisten in unbekannte Längen“, sagt Margetts. „Das ist gut für den Kunden, weil er sich so sein Auto noch persönlicher gestalten kann.“

„Zu den populären Lifestyle-Produkten werden im kommenden Jahr die Cabrios zählen“, sagt Dudenhöffer und verweist auf die Premiere der Open-Air-Modelle Ford Focus, VW Eos, Opel Astra und Volvo C70, die mit versenkbarem Hardtop auf den Markt kommen. Außerdem rechnet er mit einigen „Sportstourer“ im Stil von Mercedes B- und R-Klasse.

So wird Ford neben dem neuen Galaxy auch einen sportlichen Van im Stil der Studie SAV präsentieren. Suzuki zeigt drei Nummern kleiner einen Sportstourer zwischen Ignis und Grand Vitara. Außerdem gibt es für die Freunde des großen Raums im Frühjahr den kompakten Nissan Note sowie Facelifts für Dauerrenner wie den Renault Espace.

Seite 1:

2006 wird das Jahr der Nischenmodelle

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%