VW der große Verlierer auf heimischem Automarkt
Mercedes und Porsche trotzen Abwärtstrend

Die Luxushersteller Porsche und Mercedes trotzen als einzige der deutschen Autobauer dem Abwärtstrend auf dem Inlandsmarkt.

HB FLENSBURG. Bei einem Markteinbruch von 7,6 Prozent bis Ende August muss Mercedes nur ein leichtes Minus von 0,7 Prozent verkraften und Porsche verzeichnet sogar ein Plus von 2,1 Prozent, wie das Kraftfahrtbundesamt (KBA) am Mittwoch in Flensburg mitteilte.

Im August allein betrachtet erzielte Mercedes sogar ein Plus von über neun Prozent, während der Markt in diesem Monat um 2,2 Prozent nachgab. Offenbar profitiert Mercedes von der neu aufgelegten C-Klasse und Porsche vom überholten Cayenne.

Der große Verlierer ist die Marke VW, die mit 9,3 Prozent im bisherigen Gesamtjahr deutlich überdurchschnittlich verliert. VW-Tochter Audi geht um 3,1 Prozent zurück, BMW mit Mini um vier Prozent, Opel um 13 Prozent und Ford um 14,3 Prozent. Auch die großen Importeure müssen leiden: Der erfolgsverwöhnte Toyota-Konzern liegt trotz des neuen Golf-Herausforderers Auris 8,2 Prozent im Minus.

Im August kamen rund 240 000 fabrikneue Autos auf die Straßen, was einem Rückgang von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Die Gesamtbilanz für das Jahr 2007 steht nach acht Monaten bei 2,08 Mill. Stück, einem Minus von 7,6 Prozent. Grund des aktuellen Einbruchs ist unter anderem der Absatzboom zum Ende des vorigen Jahres, als die Kunden vor der Mehrwertsteuererhöhung kräftig eingekauft hatten.

Allerdings läuft der Export der deutschen Autobauer derzeit sehr gut: Laut Branchenverband VDA lag die Ausfuhr im August mit 257 000 Fahrzeugen um sieben Prozent über dem Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben die Exporte sogar um elf Prozent zugelegt.

Seite 1:

Mercedes und Porsche trotzen Abwärtstrend

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%