VW macht die Rolle rückwärts
"Rucksack-Golf" heißt wieder Jetta

Volkswagen reinkarniert den Jetta. Das in Nordamerika erfolgreichste VW-Modell ersetzt im Spätsommer den Bora. Der Stufenheck-Golf geht in Deutschland in die fünfte Generation, hatte allerdings noch nie einen leichten Stand.

HB WOLFSBURG. Nach Jetta, Vento und Bora kommt jetzt erneut Jetta. Die Volkswagen AG wird das neue Modell ím August auf dem deutschen Markt einführen. Zugleich werde die bisherige Modellbezeichnung Bora abgelöst und weltweit der einheitliche Name Jetta verwendet, teilte der Wolfsburger Konzern am Dienstag mit.

In den USA ist die Limousine stets unter dem Namen Jetta verkauft worden und stellt sogar das beliebteste europäische Auto dar. Unter der Bezeichnung Bora wurden im vergangenen Jahr noch 264 385 Fahrzeuge produziert. Beim Jetta waren es 149 000.
Der Vorverkauf der fünften Generation des "Golf mit Kofferraum" beginnt in Deutschland Anfang Juni. Das Basismodell wird hier zu Lande mit 18 950 Euro trotz zahlreicher technischer Neuerungen 350 Euro weniger kosten als der Vorgänger.

Die Markteinführung sei anschließend in allen weiteren europäischen Staaten sowie in Asien, Afrika und Australien geplant, hieß es. Volkswagen verspricht sich vor allem im Wirtschaftswunderland China Erfolg. In dem einstigen VW-Vorzeigemarkt konnte der Konzern im zurückliegenden Geschäftsjahr 2004 nicht in vollem Maße am Aufwärtstrend des Landes teilhaben. Das Ergebnis sank von plus 106 Mill. Euro im Vorjahr auf jetzt minus 17 Mill.

Der Stufenheck-Golf wird zwar in Deutschland entwickelt, aber im mexikanischen VW-Werk Puebla gefertigt, so dass die Produktionskosten durch günstige Währungsrelationen vergleichsweise niedrig sind. Auf dem US-Markt wurde das Modell zu Jahresbeginn vorgestellt und soll dort auf dem für VW seit Monaten prozentual zweistellig rückläufigen Absatzmarkt für eine Trendwende sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%