Warnung vor konjunkturellen Unwägbarkeiten
Porsche-Motor läuft weiter auf vollen Touren

Die kräftige Nachfrage nach den neuen Versionen der Sportwagenmodelle 911 und Boxter haben der Stuttgarter Porsche AG Rekordwerte bei Umsatz und Absatz beschert. Der Sportwagenbauer fuhr im Geschäftsjahr 2004/2005 (31. Juli) zum elften Mal in Folge einen Rekordgewinn ein. Auch bei Umsatz und Absatz erzielte der Konzern neue Bestmarken.

HB FRANKFURT. Der Absatz sei um 15 % auf 88 379 Fahrzeuge gestiegen, teilte Porsche am Dienstag mit. Die eigene, zurückhaltende Absatzprognose von mehr als 80 000 Fahrzeugen übertraf das Unternehmen damit deutlich. 2003/04 hatte Porsche rund 76 800 Fahrzeuge an die Kunden verkauft. Deutlich schwächer als der Absatz entwickelte sich wegen eines ungünstigeren Modell-Mix der Umsatz, der um 6,8 % auf 6,56 Mrd. ? zulegte. In einem schwächeren Umfeld verloren die Vorzugsaktien von Porsche 1,6 % auf 659,52 ?, nachdem sie am Morgen noch im Plus gestartet waren.

Der Wachstumskurs und Effizienzsteigerungen hätten sich ausgezahlt, sagte Vorstandschef Wendelin Wiedeking. Die genaue Höhe des Vorsteuergewinns werde jedoch erst im November veröffentlicht. Im Vorjahr hatte Porsche hier erstmals knapp die Marke von einer Milliarde Euro übersprungen. Für das laufende Geschäftsjahr ist der Konzern trotz der schwierigen Konjunkturlage und Rekordpreisen beim Benzin zuversichtlich.

Dank der verbreiterten Produktpalette werde weiteres Wachstum erwartet. Alle drei Modellreihen erfreuten sich einer lebhaften Nachfrage, hieß es. Von den Sportwagen 911 und Boxster hatte Porsche neue Modellgenerationen auf den Markt gebracht, der Geländewagen Cayenne verzeichnete in seinem dritten Verkaufsjahr noch einmal Zuwächse. Im Oktober kommen vier neue Allrad-Modelle des 911 Carrera auf den Markt. Große Hoffnungen setzt Porsche zudem in das neue Boxster-Coupe Cayman, ein geschlossenes, zweisitziges Coupe auf Basis des kleinen Sportwagens Boxster. Das Auto soll von Oktober an bei den Händlern stehen und den Absatz bis 2008 auf 100 000 Fahrzeuge pro Jahr hieven.

Neben neuen Allrad-Varianten des Modells 911 wird Porsche ab November auch den "Cayman" anbieten, ein geschlossenes, zweisitziges Coupe auf Basis des kleinen Sportwagens Boxster. Mit dieser Modellpalette soll der Absatz bis 2008 die Schwelle von 100 000 Fahrzeugen erreichen.

Seite 1:

Porsche-Motor läuft weiter auf vollen Touren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%